Penetration Tester helfen Unternehmen, die Sicherheit ihrer IT-Infrastruktur zu bewerten, indem sie proaktiv Systemschwachstellen auf die gleiche Weise ausnutzen, wie es ein Angreifer tun würde. Mit ethical hacking Mechanismen können Unternehmen einen tatsächlichen Angriff in einer kontrollierten Umgebung simulieren und so Erkenntnisse darüber gewinnen, wie Threat Actors das System infiltrieren.

Indem Security Teams die Aktionen eines Hackers nachahmen, können sie offene Schwachstellen ausbessern, die potenziell ausgenutzt werden können, um die IT-Infrastruktur zu destabilisieren, und so die Sicherheitslage des Unternehmens verbessern. 

Penetration Testing unterscheidet sich vom Vulnerability Assessment, da letzteres einen passiven Ansatz für das Security-Management bietet, bei dem nur potenzielle Sicherheitsmängel ermittelt werden. Vulnerability Assessment Tools hingegen scannen Anwendungen, Geräte, Netzwerke und physische Komponenten der IT-Infrastruktur auf potenzielle Schwachstellen und erstellen detaillierte Berichte.

Penetration-Tests hingegen gehen noch einen Schritt weiter, da sie den Versuch beinhalten, ein System zu kompromittieren und auf sichere Weise auf Daten zuzugreifen. Daher bieten Pentests einen umfassenderen Ansatz zur Identifizierung und Behebung von Sicherheitsmängeln in Anwendungen als andere traditionelle Methoden.

Dieser Artikel befasst sich mit den verschiedenen Vorteilen, Phasen und automatisierten Penetration Testing Tools in der modernen High-Speed-Anwendungsentwicklung. 

Table of contents
  1. Wie führen Organisationen Penetration Testing durch?
  2. Was ist ein automatisierter Pentest?
  3. Die Wichtigkeit der Automatisierung des Pentest Prozesses
  4. Top Automatisierte Penetration Testing Lösungen

Wie führen Organisationen Penetration Testing durch?

Ethical Hacker führen Penetration Testings durch, um zu prüfen, ob ein System sicher genug ist, echte Angriffe abzuwehren, die das Unternehmen bedrohen können. Mithilfe eines gründlichen und sorgfältig geplanten Prozesses können Software-Teams Sicherheitslücken erkennen und schließen, bevor sie ausgenutzt werden. Im folgenden Abschnitt werden die verschiedenen, häufig verwendeten Phasen und Arten von Pentests erläutert. 

Etappen des Penetration Testing Prozesses 

Der Penetration Testing Prozess beginnt lange vor einem simulierten Angriff. Dies ermöglicht es ethischen Hackern, das System zu untersuchen und dessen Stärken und Schwächen sowie die richtigen Strategien und Werkzeuge zu ermitteln, um das System zu hacken. Der Pentest Prozess durchläuft in der Regel folgende fünf Phasen: 

Planung – In dieser Phase wird ein bösartiger Angriff simuliert. Der Angriff wird so geplant, dass so viele Informationen wie möglich über das System gesammelt werden können. Ethical Hacker inspizieren das System und notieren die Schwachstellen sowie wie die Reaktionen des Tech Stacks des Unternehmens auf Störungen. Zu den Methoden der Informationsbeschaffung gehören Social Engineering, Dumpster Diving, Network Scanning und das Abrufen von Informationen der Domainregistrierung

Scanning – Basierend auf den Ergebnissen der Planungsphase setzen die Penetration Tester Scanning-Tools ein, um Systemschwächen zu untersuchen. In dieser Phase werden die Systemschwächen identifiziert, die für gezielte Angriffe ausgenutzt werden können. 

Systemzugang erhalten – Nachdem die Penetration Tester die Schwachstellen erkannt haben, dringen sie in die Infrastruktur ein, indem sie Sicherheitslücken ausnutzen. Sie versuchen das System, mithilfe der Privilege Escalation, weiter zu missbrauchen, um zu demonstrieren, wie tief sie in die Zielumgebung eindringen können. 

Dauerhafter Zugang – In dieser Phase werden die potenziellen Auswirkungen einer Sicherheitslücke durch die Ausnutzung der Zugriffsrechte ermittelt. Sobald sie in einem System Fuß gefasst haben, sollten Penetration Tester den Zugang und den simulierten Angriff lange genug aufrechterhalten, um die Ziele der Hacker zu reproduzieren. 

Analyse und Reporting – In der letzten Phase erstellt das Security-Team einen detaillierten Bericht, der den gesamten Prozess des Penetration Testings beschreibt. Zu den zu analysierenden und darzustellenden Details zählen unter anderem Tools, die erfolgreich die Schwachstellen des Systems durchdringen und entsprechende Gegenmaßnahmen empfehlen können.  

Penetration test graphical representation

Arten von Penetration Tests

Ein typischer Penetration Test umfasst die Ermittlung von Schwachstellen, die einen Application Workflow beeinträchtigen. Um eine umfassende Prüfung zu gewährleisten, decken verschiedene Arten von Pentests bestimmte Security Goals ab. Dazu gehören: 

External Penetration – Diese Tests zielen auf IT-Infrastrukturkomponenten ab, auf die über das Internet zugegriffen werden kann. Zu diesem Zweck konzentrieren sich diese Tests darauf, unbefugten Zugriff auf Webanwendungen, API endpoints, E-Mails und Domainserver zu erlangen, um wertvolle Informationen zu extrahieren. 

Internal Penetration – Diese Tests werden von Security Teams durchgeführt, die einen Angriff durch einen Insider simulieren. Eines der häufigsten Szenarien für interne manuelle Penetration Tests besteht darin, sich in das Konto eines Mitarbeiters/Teammitglieds einzuklinken, dessen Anmeldedaten durch einen Phishing-Angriff kompromittiert wurden. 

Blind Penetration – Bei solchen Tests erhält der Ethical Hacker nur den Namen des Unternehmens, dessen Systeme er testet, ohne jegliche Hintergrundinformationen. Diese Art von Penetrationstest ist auch als Closed-Box Penetration Test bekannt und bietet Software-Teams eine Echtzeit-Simulation, wie ein Threat Actor in das System eindringt.

Double-blind Penetration – Dieser Ansatz des Penetration Testings simuliert die Vorbereitung eines Unternehmens auf einen Angriff, da das Security Team keine Ahnung hat, ob die Pentests ordnungsgemäß durchgeführt wurden. Das bedeutet auch, dass die Security Experten – ähnlich wie bei einem realen Angriffsszenario – keine Zeit haben, um ihre Verteidigungsmaßnahmen vor der Datenschutzverletzung zu stärken.

Targeted Test – Ein häufig angewandter Penetration Test, bei dem Ethical Hacker und Security Teams zusammenarbeiten, um die Fähigkeiten des jeweils anderen zu überprüfen. Gezielte Tests bieten wertvolle Einblicke, die ein Echtzeit-Feedback über den Denkprozess eines Hackers und die nächsten möglichen Angriffe liefern.

Führen Sie Einen Automatisierten Pentest Durch

JETZT KOSTENLOS SCANNEN

Was ist ein automatisierter Pentest?

Mit dem zunehmenden Fokus auf Automatisierung in der Softwareentwicklung ist automatisiertes Penetration Testing ein wesentlicher Ansatz für eine einfachere, zuverlässige und effiziente Identifizierung von Sicherheitslücken und der Ausnutzung von Schwachstellen. 

Diese Tests können häufig durchgeführt werden, so dass Software Teams ihre Sicherheit auf dem neuesten Stand halten, die Konformität aufrechterhalten und eine optimale Benutzererfahrung beibehalten können. 

Durch die Beseitigung der langwierigen und ineffizienten Engpässe bei der Durchführung manueller Penetration Tests ermöglichen diese Tools den Software Teams, sich auf die Erstellung von Anwendungen zu konzentrieren, anstatt sich mit der Implementierung von Sicherheitsmaßnahmen oder der Einstellung von Sicherheitsexperten zu beschäftigen. 

Eine automatisierte Penetration-Test-Lösung wird über eine virtuelle Maschine oder einen Agenten bereitgestellt, der das System konsequent auf potenzielle Schwachstellen untersucht. Im Gegensatz zu Vulnerability Scannern filtern diese Tools die entdeckten Schwachstellen weiter und wählen Ziele aus, mit denen sie das System infiltrieren können. 

Automatisierte Penetration Tester entscheiden auf der Grundlage von Faktoren, wie Rauschen und Einfachheit der Ausnutzung über die besten Ziele. Sobald ein Ziel identifiziert ist, breitet sich die Software selbst in der Infrastruktur aus, wie es ein menschlicher Tester tun würde. 

Die Wichtigkeit der Automatisierung des Pentest Prozesses

Bei automatisierten Tests imitieren Software-Security-Tools die Aktionen von Angreifern ohne menschliches Zutun.

In der aktuellen Technologie-Landschaft machen sich immer mehr Unternehmen die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens zunutze, um leistungsstarke automatische Pen-Testing-Tools zu entwickeln. Zwar gibt es keine ausgereifte Autotest-Plattform, die Schwachstellen vollständig berücksichtigt, doch nutzen Unternehmen die verfügbaren Tools für gezielte Bereiche der Schwachstellenprüfung.

Im Folgenden sind einige der wichtigsten Vorteile solcher Tools aufgeführt:

Zeitvorteil

Automatische Testing Tools führen Tests und Analysen viel schneller durch und erstellen Berichte, so dass Unternehmen mehr Schwachstellen schnell und nahezu in Echtzeit aufdecken können. Diese Tools stützen sich meist auf Regeln, die von Quality Security Assessors (QSAs) festgelegt wurden,  um Systeme gemäß den PCI Security Standards zu testen und die Entry Points von Anwendungen schnell zu prüfen und zu analysieren. Darüber hinaus können automatisierte Penetration-Test-Tools mehrere Tests gleichzeitig durchführen, was den Zeit- und Arbeitsaufwand insgesamt verringert. 

Integration von Security Testings in die CI/CD Pipelines 

Da in der modernen Softwareentwicklung die Continuous Delivery und Integration eingesetzt wird, können von Menschen erstellte Berichte vor der Auslieferung veraltet sein. Um dieses Problem zu lösen, werden automatisierte Testtools so häufig wie nötig angewendet, um sicherzustellen, dass Security Probleme im System behoben werden, sobald sie erkannt werden. Außerdem können die Entwicklungsteams auf diese Weise die Effizienz der Komponenten überprüfen, sobald eine Änderung in der Produktion vorgenommen wird. 

Easy Learning & Updates 

Menschliche Tester benötigen eine methodische Ausbildung und eine steile Lernkurve, um mit den neuesten Entwicklungen in der Welt der Cyberangriffe Schritt zu halten. Automatische Tools lassen sich hingegen durch Over-the-Air-Updates oder heruntergeladene Skripte leicht aktualisieren, um neuere Schwachstellen aufzuspüren oder neue Pentesting-Funktionen zu erwerben. 

Erhöhte Teamproduktivität 

Auto-Testing-Tools übernehmen die sich wiederholenden und zeitaufwendigen Aufgaben des Scannens von Schwachstellen, der Identifizierung von Zielen und der Ausweitung von Berechtigungen. Das Ergebnis: Entwickler und Mitglieder der Security-Teams sind weniger gestresst und produktiver, da sie ihre Energie auf ausgefeilte Sicherheitskontrollen oder andere Aufgaben konzentrieren können, die menschliches Eingreifen erfordern. 

Top Automatisierte Penetration Testing Lösungen

Automatisierte Tools werden in modernem Security Testing eingesetzt, da sie robuste, hochwertige Angriffstechniken verwenden, die eine zuverlässige und ganzheitliche Penetration simulieren. Folgende automatisierte Pentesting-Tools gehören zu den beliebteren Lösungen: 

Crashtest Security

Crashtest Security ist eine beliebte professionelle Vulnerability Testing Suite, die fortschrittliches Crawling bietet, um Schwachstellen in Anwendungen zu erkennen. Durch die nahtlose Integration in die Entwicklungspipeline der Anwendung kombiniert Crashtest Security eine hochwertige, dem Industriestandard entsprechende Scanleistung mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche für effiziente Webanwendungs- und API-Tests. 

NetSparker

Dieses Tool wurde entwickelt, um automatisch Schwachstellen in modernen Webanwendungen zu finden, indem es ein firmeneigenes, auf Beweisen basierendes Scanning verwendet. Das Tool lässt sich in bestehende Tools und Arbeitsabläufe integrieren, was die Einrichtung einfach und zuverlässig macht. NetSparker bietet auch verschiedene Reporting-Tools wie ein visuelles Dashboard und anpassbare Ressourcen für eine einfache Kontrolle der Daten und die Verfolgung von Trends. 

Nessus

Nessus ist ein beliebtes, umfassendes automatisiertes Testing-Tool, das mit Sechs-Sigma-Genauigkeit eine umfassende Abdeckung von Sicherheitslücken gewährleistet. Das Tool stützt sich auf eine einfache Benutzeroberfläche, die Penetration-Testing einfach und intuitiv macht. Nessus enthält vorgefertigte Vorlagen und Richtlinien für einfache Berichte und Analysen und aktualisiert automatisch Plugins für eine verbesserte Malware-Erkennung. Dadurch eignet sich das Tool für die Suche nach sensiblen DAten für Compliance-Prüfungen und für das Scannen von Website und IP-Adressen. 

Burp Suite Pen Tester

Die Burp Suite wurde entwickelt, um die Effizienz von Pen-Tests zu verbessern, indem sie einen vollständigen Überblick über die umfassende Sicherheitslage des Systems bietet. Das Tool ermöglicht es Unternehmen, die manuelle Pentesting-Techniken mit Automatisierung zu kombinieren, um Geschwindigkeit und Effizienz zu steigern. Die Suite besteht außerdem aus mehreren Tools, die zusammenarbeiten, um den gesamten Pen-Test-Prozess durchzuführen, von der anfänglichen Zuordnung bis zur Ausnutzung von Schwachstellen. 

Metasploit

Metasploit, das auf dem Konzept der Exploit Scripts basiert, ist eines der beliebtesten Frameworks für Pentesting. Das Open-Source-Tool bietet eine leistungsstarke Plattform, um Schwachstellen im System auszuloten und das Motiv eines Angriffs zu verstehen. Das Framework lässt sich nahtlos in andere Scan- und Patch-Enumeration-Lösungen integrieren, so dass sich Sicherheitsbewertungen leicht in ein bestehendes System einfügen lassen. 

Einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Cyber Observer zufolge vergehen von der Sicherheitsverletzung bis zur Eindämmung eines erfolgreichen Cyber Angriffs insgesamt 314 Tage. Es dauert durchschnittlich 7 Monate, um ein Security Breach zu erkennen, und weitere 4 Monate, um eine solche Verletzung einzudämmen. Die von erfolgreichen Hackern eingestezten Schadprogramme sind heimlich und automatisch und können sich bei einer routinemäßigen Sicherheitsüberprüfung erfolgreich als nicht bösartige Dateien tarnen

Cyber Observer

Einem Trendbericht des Cybercrime Magazine zufolge werden Unternehmen bis Ende 2021 durch Hackerangriffe Kosten in Höhe von 6 Billionen US-Dollar entstehen. 

Cyber Magazine

Solche Statistiken verdeutlichen die Schwere von Cyberangriffen und ihre potenziellen Auswirkungen auf Unternehmen, die sich auf Technologie verlassen. Mit Penetration Tests können Unternehmen den Bedrohungen auf den Grund gehen, indem sie reale Angriffe sicher modellieren. Durch die kontinuierliche Simulation von Angriffsvektoren und die Bereitstellung von Abhilfemaßnahmen übertreffen automatisierte Tools herkömmliche Penetration Tests in modernen, schnelllebigen Software-Pipelines. Dies beschleunigt den Testprozess und ermöglicht die Identifizierung von Schwachstellen auf allen Ebenen und in allen Phasen eines Application Workflows. 

Um mehr darüber zu erfahren, wie Crashtest Security Ihrem Unternehmen helfen kann, Schwachstellen zu bewerten und kritische Anwendungskomponenten zu schützen, melden Sie sich hier kostenlos an und führen Sie Ihren ersten Scan durch.